Artikel
2 Kommentare

Kleine Goldsteig-Runde: So schön (und gefährlich!) ist der Oberpfälzer Wald bei Trausnitz

Ich werde nicht mehr alleine wandern gehen, ohne vorher irgendjemandem Bescheid gesagt zu haben, wo ich hingehe. Das habe ich mir zwar schon mehrfach vorgenommen, aber ich musste mich wohl erst in einem abgelegenen Teil des Oberpfälzer Waldes ohne Handyempfang verlaufen, um zu kapieren, dass mich nie jemand finden würde, wenn ich mir den Fuß brechen und dann qualvoll verhungern würde. Oder von Zecken leer gesaugt. Was einem halt so alles durch den Kopf geht, wenn man sich in einer Wiese verirrt hat, in der einem das Grün bis über den Bauchnabel reicht und es einem langsam dünkt, dass hier irgendetwas (oder besser: irgendwer – ich!) falsch läuft.[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Meine 6 Top-Tauchplätze an der Ost- und Westküste Australiens

Australien ist eines der idealen Reiseländer für Taucher. Rund um den Kontinent liegen vielfältige Tauchplätze: spektakuläre Wracks, riesige Korallengärten, Großfisch- und Klarsicht-Spots.

Meine 6 liebsten Tauchplätze an der Ost- und Westküste Australiens habe ich für das dekopause Online-Tauchmagazin aufgeschrieben, das ich seit zweieinhalb Jahren redaktionell leite.

[Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

11 Fragen an Into the Blue – Blogstöckchen „Liebster Award“

Eigentlich hatte ich den Beitrag zum Blogstöckchen „Liebster Award“ bei Feel4Nature gelesen, weil ich das Blog mag und viele Beiträge dort lese. Und dann stand ich mit meinem Blog am Ende des Beitrags in der Liste der Blogger, von denen Christian gerne Antworten auf seine 11 Fragen hätte. Schönes Gefühl, ist mein Blog doch noch blutjung. :) Danke, Christian![Weiterlesen]

Artikel
1 Kommentar

Erste Hilfe: Warum auch Du einen Kurs machen solltest und was im Ausland zu beachten ist

Vor wenigen Monaten habe ich einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht, nachdem ich das Thema jahrelang aufgeschoben hatte. 18 Jahre waren seit meinem ersten Kurs zum Führerschein vergangen – eigentlich eine viel zu lange Zeit bei einem so wichtigen Thema.

Reisende bewegen sich viel in „Erste-Hilfe-Räumen“

Wer viel auf Reisen ist, findet sich häufig in Situationen mit vielen Menschen wieder, zum Beispiel an Bahnhöfen und in Zügen, an Flughäfen und in Flugzeugen, in Bussen, Großstädten, bei Veranstaltungen oder an öffentlichen Orten wie Museen und Märkten. Vielleicht hat man dabei für sich selbst ein kleines Erste-Hilfe-Set in der Tasche. Aber was ist, wenn anderen etwas passiert? Wenn man sich einmal umhört, ist es erstaunlich, wie viele Menschen schon in Erste-Hilfe-Situationen geraten sind, an genau diesen Orten. Und fast immer hört man dann „Ich wusste gar nicht, was ich tun soll“. Und wer traut sich schon, einen der vielen Defibrillatoren, die in öffentlichen Räumen hängen, zu benutzen?

Könnt ihr anderen helfen, wenn ihr in eine Erste-Hilfe-Situation geratet?

[Weiterlesen]